GSD Vahrn


Direkt zum Seiteninhalt

Anerkennung, links

Außerschul. Bildungstätigkeit

Anerkennung außerschulischer Bildungstätigkeit


Der Art. 1/quater Absatz 1 des Landesgesetzes vom 16. Juli 2008, Nr. 5, sieht vor, dass alle Schulen der Unterstufe Bildungstätigkeiten der Schülerinnen und Schüler an den Musikschulen des Landes und in den Sportvereinen sowie andere außerschulische Bildungsangebote anerkennen können. Dafür können sie auf Antrag der Erziehungsverantwortlichen eine Unterrichtsbefreiung von der Pflichtquote gewähren.

Freistellung vom Unterricht

Für die Anerkennung außerschulischer Bildungstätigkeiten ist eine Unterrichtsbefreiung im Ausmaß von insgesamt maximal 34 Jahresstunden möglich.

Der Antrag der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten um Unterrichtsbefreiung muss innerhalb 30. September eines jeden Jahres eingereicht werden. Später eingereichte Gesuche können nicht berücksichtigt werden (Verfallstermin). Die Freistellung vom Unterricht bezieht sich auf das laufende Schuljahr und hat einjährige Gültigkeit.

Antrag der Eltern um Unterrichtsbefreiung



Verzeichnis der akkreditierten Vereine und Organisationen




Anträge der Vereine/ Organisationen um Akkreditierung an die Schule

Die Anträge der Vereine und Organisationen um Akkreditierung können jährlich innerhalb
31. März eingereicht werden, damit sie ab dem kommenden Schuljahr als außerschulische Bildungspartner anerkennt werden.



Ansuchen um Akkreditierung Vereine




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü