Pädagogische Beratungszentren Pädagogisches Institut Deutsches Schulamt
 
 User online
 
 
 
 

 

Integrationsberatung

"Jedes Kind hat ein grundlegendes Recht auf Erziehung und Bildung, das nicht durch Lernschwierigkeiten oder Beeinträchtigungen geschmälert werden darf.“
(Landesgesetz 20/83, Art. 12)

Integrationsberaterinnen und –berater bieten psychopädagogische Beratung bei folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Entwicklungsauffälligkeiten
  • Auffälligkeiten im schulischen Lernen
  • Spezifische Lernstörungen
  • Fragestellungen bezüglich Inklusion
  • Information über Beeinträchtigung und spezifische Fördermöglichkeiten
  • Fragen zu Kooperation und Rollenklärung in pädagogischen Teams und Klassenräten
  • Fragen zur Schulbereitschaft
  • Übergänge zwischen Kindergarten und Schule und zwischen Schulstufen
  • Rechtliche Fragen


Nach einer Kontaktaufnahme über Telefon oder E-Mail und der gemeinsamen Auftragsklärung erfolgt die Beratung in Form von Gesprächen, durch gemeinsame Reflexion oder längerfristige Begleitung, wobei Beobachtungen der Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Lernsituationen einfließen können.


Wir arbeiten mit den Diensten innerhalb des Pädagogischen Beratungszentrums und mit den Mitarbeiter/innen des Psychologischen Dienstes, Dienst für Kinderrehabilitation und der Sozialdienste zusammen.

 

Nützliche Links:

Abkommen zwischen Kindergärten, Schulen und territorialen Diensten